SPD Ortsverein
Gießen - Rödgen
Aktuelles
Termine
Geschichte
Ortsverein
Mandatsträger
Links
Kontakt
Impressum
28.01.2006: Kork

Jubiläum: Gelungener Auftakt mit "Kork"

Zu Beginn der Feierlichkeiten im Jubiläumsjahr zur 60-jährigen Wiedergründung des Ortsver- eins hatte die SPD, zusammen mit der AWO Rödgen, die ihr 25-jähriges Jubiläum in 2006 begeht, die Mundartgruppe "Kork" engagiert.

Nach kurzer Begrüßung durch die Veranstalter ging auch gleich die Post ab. Die "Bläck Fööss von der Lahn" aus Ruttershausen hatten auch bei ihrer ersten Veranstaltung in diesem Jahr in Rödgens "Goud Stobb", dem ausverkauften Bürgerhaus, sogleich mit "Off de Hahbieh" begei- sterte Zuhörer auf ihrer Seite.

Mit der ultimativen Aufforderung "Platt dou mer häi schwätze" kamen dann nacheinander die bekannten Ohrwürmer "Kouhnoaseloch", "die Krappeleist", "decke Mädchen", "Die Droasch- maschin fo Leannestrouth", Pullbomb, "Samsdoags wird die Gass gekuhrt" u.v.m. zum Vortrag und ernteten tosenden Beifall bei Alt und Jung, insbesondere auch durch das einmalige und
vortreffliche "zweschedurch e bessi domm Geschätz" der Moderation.

Die sechs Musiker von "Kork", Harald Käs, Burkhard Ott, Jürgen Röhrsheim, Thomas Kraft, Reinhold Gabel und Markus Horst verstehen ihr Handwerk und bringen alltägliches Leben,
in mittelhessischer Mundart lustig verpackt und teilweise in der Melodienfolge weltbekannter Schlager, von Rock bis Pop oder Volksmusik, gekonnt "rüber". Nicht zuletzt deshalb, weil man den Ruttershäusern ihre Liebe zur Heimat, zur Musik und ihren Spaß, den sie dabei auch auf der Bühne haben, deutlich anmerkt.

Die Stimmungskanonen "fo de Leh" verabschiedeten sich nach etlichen Zugaben zum Beginn des neuen Tages mit einer A-Capella-Geburtstagsgratulation von ihren Fanclubs und einem restlos begeisterten Publikum, das mit standing Ovation bestätigte, "so einen schönen Abend
im Bürgerhaus schon lange nicht mehr erlebt zu haben".

"Kork" hat mit dieser Veranstaltung weitere, begeisterte Fans gewonnen und ist in Rödgen immerwieder gerne willkommen.

zurück
nach oben
© SPD.de - 2002  E-Mail direkt